ANGEBOT: NATUR PUR AUF 13.000 QM BEI MÜNCHEN

Sie lieben die Natur, Wasser und suchen Ruhe und Entspannung auf einem einzigartigen Grundstück? Sie sind aber trotzdem kein Einsiedler und genießen die Nähe zu einer so fantastischen Metropole wie München? Dann ist vielleicht dieses außergewöhnliche Anwesen genau das Richtige für Sie. Diese einmaligen 13.000 qm in unmittelbarer Nähe zum Olchinger See sind nur eine gute halbe Stunde von der Staatsoper München und dem Münchner Marienplatz entfernt. Außerdem finden sich auf dem weitläufigen Areal Skulpturen und Kunst aus ganz Asien. Es ist ein Ort, der zum Entdecken einlädt und der einen verzaubert. Der Eigentümer führt Sie gerne mit Kunst- und Sachverstand durch diese Idylle mit Haupt- und Gästehaus, verschiedenen Teichen und einem Badeplatz. Das gesamte Refugium steht nur Ihnen, Ihrer Familie und Ihren Gästen zur Verfügung und ist umfassend befriedet und eingezäunt.

Die Besichtigung und der Kauf wird von RÖTHIG & RÖTHIG Immobilien betreut. Der Eigentümer möchte diesen besonderen Besitz an einen Liebhaber übergeben und anschließend in seine Wahlheimat Bali übersiedeln. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.roethig-immobilien.de. Kathrin & Thomas RÖTHIG stehen Ihnen persönlich unter folgenden Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung: Tel. Office München: 089-997 297-0, E-Mail: office@roethig-immobilien.de

EIN MYSTISCHER ORT ZUM ENTDECKEN

Diese fantastische Oase am Olchinger See, unweit vom Münchner Stadtzentrum entfernt, ist Idylle pur. sie beherbergt aber nicht nur viel Natur, sondern auch umfangreiche, geschichtliche Steinskulpturen aus dem asiatischen Raum. Der Eigentümer – ein großer Steinfreund und Liebhaber der asiatischen Kultur – gab Repliken, Monolithen und Buddhafiguren aus Japan, Thailand und Indonesien hier auf seinem 13.000 qm großen, traumhaften Grundstück eine neue Heimat.

Eingebettet in Wald- und Grünanlagen entdeckt man beim Durchqueren des Areals immer wieder etwas Unerwartetes: zum Beispiel Wand-Repliken vom Borobudur Tempel, der größten buddhistischen Tempelanlage der Welt auf der Insel Java in Indonesien. Sie entstanden vor etwa 30 Jahren, bei der Restaurierung durch die UNESCO. Weiter am Koi-Teich ruht ein zwei Meter hoher japanischer Buddha, der hier „seine Wirklichkeit gefunden hat“. Er ist eine Bronzenachbildung des Kamakura Buddhas in der Nähe von Tokio.

Dieses Paradies wurde vom Eigentümer vor 15 Jahren mit viel Herzblut gestaltet. Viele Container wurden mit den Monumenten verschifft, auch die Megalithen aus Gunung Padang. Sieben Meter sind sie hoch und wiegen 15 Tonnen. Ihr Alter wird auf 3.000 bis 10.000 Jahren geschätzt. Diese frühe indonesische Kultstätte ist mit Mystik und Magie belegt und gehört zu den spektakulärsten archäologischen Entdeckungen Südostasiens. Ähnlich mystisch erlebt man auch dieses traumhafte Grundstück – aber für den Eigentümer ist jetzt jedoch die Zeit gekommen etwas Neues zu beginnen – natürlich in Asien. Deswegen wird ein neuer Besitzer für dieses einzigartige Anwesen gesucht …

www.roethig-immobilien.de